Deklaration zur Unterstützung
des Heiligen Stuhls
bei den Vereinten Nationen

Heutzutage werden in vielen internationalen Bereichen die Werte und Tugenden, auf denen die grössten Errungenschaften der Zivilisation aufgebaut worden sind, angegriffen. Gewisse Organisationen versuchen, im Namen einer falschen ”Befreiung”, zentrale Wahrheiten bezüglich der Natur der menschlichen Person und der Familie zu untergraben. Im Namen einer falschen Doktrin der Menschenrechte verleugnen sie das, was den Menschen wirklich zum Menschen macht und verletzen so die wahren Menschenrechte.

Diese Gruppen machten den Heilige Stuhl bei den Vereinten Nationen zur besonderen Zielscheibe. Sie greifen die Glaubwürdigkeit des Heilige Stuhls an und ignorieren die Tatsache, dass der Heilige Stuhl schon seit dem 4. Jahrhundert diplomatischen Beziehungen unterhält und zur Zeit mit 177 Nationen Diplomaten austauscht. Der wahre Grund ihrer Feindseligkeiten ist jedoch die Tatsache, dass der Heilige Stuhl unerschütterlich ist in der Verteidigung der Heiligkeit des menschlichen Lebens und der Unantastbarkeit der Würde der Familie.

In einer gewissen Weise ist der Heilige Stuhl tatsächlich einzigartig: Aber diese Einmaligkeit erklärt seine Entscheidung den Vereinten Nationen beizutreten als Permanenter Beobachter. Der besondere Status des Heiligen Stuhls macht es möglich einen echten Dialog zu führen, friedliche Konfliktlösungen vorzuschlagen und über das rein territoriale Interessen vieler Staaten hinaus an das Gewissen derer Führer zu apellieren. Die Mitglied-Staaten der Vereinten Nationen haben stets die unvoreingenommenen, unparteiischen Dienste des Heiligen Stuhls geschätzt.

Diese Organisationen betrachten den Heiligen Stuhl als Hindernis bei ihren Zielen, die Menschheit umzuformen und grundsätzliche moralische Werte zu revidieren. Wenn es ihnen gelingt, dass dem Heiligen Stuhl der Status als Permanenter Beobachter entzogen wird, würden sie damit den Vereinten Nationen ernsthaft schaden. Die Vereinten Nationen arbeiten nach dem Prinzip der Übereinstimmung. Diese Organisationen versuchen diesen Prozess zu umgehen indem sie eine Stimme zum Schweigen bringen möchten, die opponiert.

Wir verurteilen ihre Ziele. Obwohl viele von uns nicht den Glauben der Katholischen Kirche teilen und anerkennen, sind wir vereint bei der Unterstützung des Heiligen Stuhls, damit er seine Rolle als Permanenter Beobachter fortsetzt.

Wir schliessen uns den Mitglied-Staaten in Dankbarkeit an für das spirituelle und moralische Zeugnis des Heiligen Stuhls bei den Vereinten Nationen. Die Welt würde um vieles ärmer sein, wenn die Stimme des Heiligen Stuhls innerhalb der Vereinten Nationen verstummen würde. Möge dieser Tag nie kommen!

Sie sind Unterzeichner 131953!

Anmeldung Hier:

 

Comments are closed.